Street Art - Die Gasregeldruckstation der Stadtwerke zeigt nun versunkenes Gescher

In den letzten beiden Wochen ist an der Gasregeldruckstation an der Stadtlohner Str. einiges passiert. Hier zeigt sich nun ein farbenfrohes Graffiti, auf dem es einiges zu entdecken gibt. Bunte Fische, die Skyline von Gescher und natürlich auch die Glocke sind einige Elemente, die es zu bestaunen gibt. 

Angefangen hat alles mit einer Idee des Jugendwerkes und einem Anruf bei den Stadtwerken. Diese zeigten sich direkt begeistert von der Idee und stellten dem Jugendwerk die Fläche an der Gasregeldruckstation zur Verfügung. Die Umsetzung erfolgte durch einen Street Art Künstler, dem Jugendwerk und finanziellen Mittel über den Kulturrucksack NRW. Insgesamt beteiligten sich fünf Kinder im Alter von 10 - 13 Jahren an dem Projekt. An vier Tagen entstand aus einer Stadterkundung eine Idee, dann eine Skizze und Schlussendlich das fertige Graffiti. 

Für Kinder und Mitarbeiterinnen des Jugendwerkes war es ein sehr spannendes Projekt. Nicht nur die Stadtwerke verfolgten voller Freude den Prozess und stärkten die Kinder mit Getränken und etwas Süßem, auch Autofahrer und Passanten hielten an und zeigten sich interessiert. 

Dieses Street Art Projekt soll der Auftakt zu einer Reihe von Aktionen, in den nächsten Monaten und Jahren werden. Am Ende soll eine Street Art Karte entstehen, welche Touristen und Interessierten zur Verfügung gestellt werden kann, um die Kunstwerke zu besichtigen. 

Das ist unser junger und moderner Ansatz für Gescher, der Stadt der Museen und der Kultur. 

.